Unsere Männer haben die Welt in Schutt und Asche gelegt, sagte die Frau. Wir müssen zusehen, dass wir sie wieder aufbauen. Viele von ihnen sind im Krieg zurückgeblieben. Diejenigen, die heimkehrten, haben ihre Seele verloren. Ich bin eine Frau, sagte sie, doch was bedeutet das noch? Ich weiß es nicht mehr.
Wusstest du es denn einmal, fragte ich sie.
Ja, sagte sie. Es gab eine Zeit, da hatten wir alle einen Platz auf der Welt. Da wusste ich noch, wohin ich gehörte und dass ich ein Teil von ihr war. Mein Körper wurde geboren und ich gebar, wir waren einfach ein Teil des Kreislaufs.
Nun sind wir Teile des Systems. Systeme sind keine Kreisläufe, sie wirken anders. Sie brauchen Aufmerksamkeit und Regeln, damit sie funktionieren. Und selbst dann macht jeder seine eigenen Erfahrungen. Wir versuchen, nach links und rechts zu schauen, uns zu orientieren, etwas richtig zu machen.

Doch damit haben wir schon verloren.

Dies ist ein Schnipsel aus Kapitel 10 meines Romans „Der Krieger und der Mönch – Das kleinste Epos der Welt“. Erkennst du dich darin wieder? ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s